Sich selbst verwirklichen oder die Welt verändern ? - Unser aktuelles Podium in München 2013

Podiumsdiskussion 2013 in München

Der Mitschnitt der Podiumsdiskussion vom Rainbow Spirit Festival in München (Podium vom 30.11.2013) kann hier bei Jetzt-TV angesehen werden » mehr

Aktuelles Podium München 2013

Sich selbst verwirklichen oder die Welt verändern? Das Grundbedürfnis aller Menschen ist es anscheinend, glücklich zu sein. Dafür sind die meisten auch bereit etwas zu tun, sich in jene Richtung zu bewegen, wo es uns hinzieht. Und es zieht uns doch zu uns selber. Es gibt wohl niemanden, der noch nicht die Erfahrung erlebt hat, total glücklich zu sein, wenn er sich wirklich, ureigen als sich selbst erfahren hat. Also die ganze Aufmerksamkeit dahin bringen, sich selbst zu verwirklichen, wir selbst zu sein? Aber wir leben nicht im Vakuum, sondern als Teil eines Ganzen, in Verbundenheit oder auch als separate Einheit, je nachdem, wie wir es gerade wahrnehmen, in einer Umwelt, mit anderen Menschen, in gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen, nach Moral und gesetzlicher Ordnung – alles bestimmt mit, wie wir leben und dabei glücklich sind. Und all dies können wir in einem bestimmten Rahmen mitgestalten, können versuchen, es so umzuformen, dass es uns unterstützt glücklich zu...» mehr

Manfred Mohr

Kaum jemand in mitteleuropäischen Raum hat den Zusammenhang zwischen inneren Vorgängen und unserer äußeren Wirklichkeit so auf den Punkt gebracht wie Meister Ekkehard durch seinen Ausspruch: „Wie innen, so außen. Und wie außen, so auch innen.“ Was die Mystiker unseres Mittelalters bereits wussten, bekommt mittlerweile auch in unsere aktuelle Welt wieder einen wachsenden Stellenwert. Mittel zum Zweck ist dabei das hawaiianische Hooponopono. » mehr