Gila Antara + BEvoice Chor

Gila Antara + BEvoice Chor

 

Gila Antara
ist Sängerin und Liedermacherin.

Die gebürtige Hamburgerin lebt seit über dreißig Jahren auf der Insel Wight im Süden Englands, wo sie im Ingleston House auch deutschsprachige Seminare in kleinem Kreis anbietet.

Ihre Lieder stärken das Vertrauen in den Weg der Seele. Sie machen Mut, das eigene Sein im EingebundenSein im großen Kreis des Lebens wahr-zu-nehmen und auszudrücken.

In ihren Seminaren vermittelt sie etwas von der heilsamen Wirkung der Stimme, von der Kraft des Kreises und der Liebe zur Mutter Erde.

 

BEvoice
wurde vor 18 Jahren von Gila Antara ins Leben gerufen und trifft sich seitdem zwei bis dreimal im Jahr, um gemeinsam zu singen und im Kraftkreis der Gemeinschaft den eigenen authentischen Ausdruck sowie die tiefe Verbundenheit mit allem Leben zu erfahren, zu sein und zu singen.

Heute sind es um die 70 Menschen, die sich in immer neuer Zusammensetzung über die Jahre miteinander weiterentwickelt haben und jetzt auch die Messe für die Erde gemeinsam gestalten und singen.

 

Nächste Weltpremiere
auf dem One Spirit Festival 2019 mit

Gila Antara & Chor
“Messe für die Erde” (mehr dazu weiter unten)

www.gila-antara.co.uk

und

https://www.singenfuerdieerde.de/

Messe für die Erde

Unsere Stimme verändert die Welt! Die Messe für die Erde ist eine ergreifenden Chor-Inszenierung von Gila Antara. 65 Menschen singen für ein neues Erwachen unserer Liebe zu Mutter Erde. Lob – und Kraft Gesänge, Gebete und Klagen öffnen den Raum für ein heilsames Fühlen.

Die Messe für die Erde ist nicht nur ein besonderes kulturelles Ereignis, oder ein zutiefst das Herz öffnender Gesang, sie ist darin auch ein existenzielles Engagement für Frieden auf dieser Welt und für einen bewussten, nachhaltigen und respektvollen Umgang mit der Natur.
Wir glauben, dass die Ausbeutung und Zerstörung der Erde nur möglich ist, weil wir uns innerlich von ihr getrennt fühlen und sie als ein Objekt ansehen, was man beliebig nutzen und benutzen kann.
Doch die Erde ist unsere Mutter, beseeltes, fühlendes Sein.

Mit der Messe für die Erde möchten wir die Herzen der Menschen wieder für ihre Liebe zur Natur öffnen. Wir möchten Mut machen, den Schmerz der Trennung zu fühlen, um darin zu heilen. Und wir möchten an die große Kraft erinnern, die wir in der Verbundenheit mit der Erde für unser Leben gewinnen können.
Die Messe für die Erde wird von beVoice gesungen, ein Chor, der auf einzigartige Weise die Liebe zum Singen mit einer großen Liebe zur Natur, zur Mutter Erde, verbindet: „Unser größter Wunsch ist es, im Singen dieser Musik die eigene tiefe Verbundenheit mit der Erde wieder spüren zu können und damit auch für unser Publikum eine Inspiration zu sein.“

In der Messe für die Erde wollen wir die alte archaische Verbundenheit mit Mutter Erde hör- und fühlbar machen: durch unsere Gebete und Anrufungen, die Art unseres Singens und die in der Verehrung der großen Mutter vereinte Kraft von Männern und Frauen.
 
Und wir wollen auch zeigen,  dass da ein tiefer Schmerz in unseren Herzen wohnt, der Schmerz, aus der Verbundenheit mit unserer Mutter Erde herausgefallen zu sein. Doch unsere Klagen oeffnen den Raum fuer den Weg des Menschen, der den Ruf der Erde gehört hat, und der sich auf den Weg macht nach Hause zu ihr.

Gila Antara erinnert sich , wie es zu dieser Messe fuer die Erde kam:

"Vor über 20 Jahren sang ich zusammen mit anderen Frauen in einer Kirche in Glastonbury eine von Julian Marshall komponierte Messe für eine zerbrechliche Erde (Mass for a fragile Earth). Und während wir sangen, kam es mir auf einmal so vor, als ob die Erde durch unser Singen in die Kirche kam. Sie war mitten darin. Diese Erfahrung hat mich tief berührt. Ich wollte mehr davon.
Zweimal  ist es mir dann in meinem Leben völlig unerwartet geschehen, dass ich in mir eine Musik hören konnte. Es war ein Hören, das mich in einen Zustand größter Aufregung versetzte, denn ich wusste, es war eine Musik der Erde"

 

mehr hier:

https://www.singenfuerdieerde.de/