Onitani - Seelen Musik

Klänge aus reiner Harmonie & Liebe erleben

Seit Jahren feiern die Schweizer Bettina und Tino Mosca-Schütz unter dem Namen ONITANI-Seelen-Musik auf den Bühnen von Messen und Kongressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz große Erfolge. Nebst ihren heilsamen Konzerten, treten sie auch mit namhaften Künstlern auf wie Jeanne Ruland, Melanie Missing oder Pascal Voggenhuber, Ingrid Auer, Annemarie Herzog und inszenieren tief berührende Meditations-Konzerte.

Seelen-Musik von ONITANI entsteht aus dem Moment. Das Zauberhafte berührt das Tiefste des Herzens und schenkt dir Freude, Befreiung, Harmonie Bewusstsein. Die Seelen-Musik entsteht in dem Augenblick in dem sie gespielt wird. Kein Proben, kein Einstudieren, einfach in medialer Verbindung mit dem Universum.  Der Seelen Gesang der keiner Sprache entspringt, sondern Klänge der Seele sind, verzaubert auf unerklärliche Weise. So, wie wenn dein Innerstes zu dir spricht. Seelen-Musik ist ein grosses Geschenk, das dich auf eine Reise zu dir selbst mitnimmt.

 

„Ihre Kompositionen entstehen aus dem Augenblick des ewigen Seins, aus dem Strom der Harmonie aller Seelen, und sie sind frei von den Grenzen und engen Räumen eines Taktmaßes und seiner vorgegebenen Geschwindigkeit. Frei von den Grenzen einer Sprache.“ So charakterisiert der langjährige Tiroler Tonkünstler Michael Brieger das schöpferische Tun und Wirken des Schweizer Musikerduos ONITANI Seelen-Musik.

Doch was genau ist nun Seelen-Musik?


Bettina verrät: „Es ist nicht einfach zu erklären insbesondere dann, wenn es gefühlt und erlebt werden will. Aber eines bewirkt es: Es berührt die Herzen der Menschen.“ Immer wieder sehen die beiden Künstler, wie bei ihren Konzerten schon nach dem ersten Laut die Tränen fließen und erst wieder mit dem letzten Ton versiegen. Ein Phänomen also,  das kaum in Worte zu fassen ist?


Tino: „Wir verbinden uns bei unseren Konzerten mit den Seelen der anwesenden Besucher und erschaffen die Musik aus dem Moment heraus, Bettina mit ihrem Gesang und ich mit dem Synthesizer.“ Keiner der beiden weiß zuvor, wohin die Musikreise sie führen wird. Wer bereits ein Konzert von ihnen erleben konnte durfte spüren, dass die Klänge aus dem Nicht entstehen und von Tino und Bettina vollendet werden im Klang einer wunderschönen Melodie. „Wir proben nie, denn dies würde allem widersprechen“, sagen sie. 



 

Auch produzieren sie Seelen-Musik-CDs zu ganz bestimmten Themen oder auch die ganz persönliche Seelen-Musik als CD. Auch hier halten sie es wie bei ihren Konzerten: „Wir verbinden uns mit dem Thema und daraufhin entstehen die Klänge  im Augenblick“, teilt Bettina mit. 30 CDs sind so bereits entstanden zu Themen wie Vertrauen, Versöhnung, Sein, Dankbarkeit, Atlantis, Wechsel, Harmonie, Loslassen, Visionen, Erfolgreich und die neuste mit dem Titel „Time to do“ also es ist Zeit zu handeln. Diese lebendige Kreativität ist durchaus mit der Arbeit eines Mediums zu vergleichen. Tino: „Wir selbst wissen nicht ganz genau, was diese CDs bei den Menschen bewirkt. Was wir aber aus den Feedbacks der Menschen wissen: unsere Musik wirkt. Und das berührt.“



 

Und durch ihre Feinfühligkeit, ihr Gespür, aber insbesondere auch durch Bettinas mediale Fähigkeiten können die beiden Musiker den Menschen etwas ganz besonderes anbieten: „Persönliche CDs“. „Jeder, der es möchte, kann mit uns in Kontakt treten, um eine, seine persönliche CD zu bekommen“, sagt Bettina, die fortfährt: „Die Menschen müssen mir überhaupt nicht sagen, was für ein Problem sie haben, ich spüre das ganz einfach.“



 

Bettina


Bettina wurde vor 57 Jahren in der Nordostschweizerischen Metropole St. Gallen geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung war sie als Sekretärin an einer Fachschule für Naturheilkunde angestellt und als Chorsängerin aktiv. Neben dem musikalischen Wirken mit Tino beendete Bettina im Jahre 2007 eine zweijährige Ausbildung zur spirituellen Sterbe- und Trauerbegleiterin. Es folgte die Ausbildung als Tierkommunikatorin und daran anschließend eine für Medialität mit Jenseitskontakten Healing und Trance. Das „Arthur Findlay College Of Psychic Science“, eine Schule für Medialität und Heilung in Stansted unweit von London, hat es ihr besonders angetan, und sie war schon oft bei wunderbaren Lehrern wie Paul Jacobs, Gordon Smith, Bill Thomson, Mavis Pittilla, Simon Key, John Johnson, Tony Stockwell, José Gosschalk u.v.m.  

 



Tino


Der 8 Monate jüngere Tino erblickte auf der im Ärmelkanal befindlichen Insel Sark das Licht der Welt. Schon in seiner Kindheit war er von musikalischen Klängen fasziniert. Seine ersten Erfahrungen sammelte er in dem Unterengadiner Ort Ramosch bei der dortigen Jugendmusik, Musica giuvenila mit dem Euphorium, einem tiefen Blechblasinstrument. Dort durfte er, gefördert von Jugendmusikgründer und Dirigent Mario Oswald, eindringen in die Welt der Musik und des Klangs. Durch die Melodica, einem Blasinstrument mit Tasten, bekam Tino erste Eindrücke in Moll und Dur. Doch dann kam in seiner Zeit als Trompeter beim Militär die Erkenntnis, dass die Blasmusik ihn musikalisch nicht befriedigen konnte.  

 



In dieser Zeit lernte er den Synthesizer kennen und schätzen. „Ich war gefesselt von der Faszination, selbst Musik entwickeln  und produzieren zu können“, schwärmt Tino noch heute. Entscheidend war für ihn dann aber ein anderes Ereignis: er wurde Mitglied in einem Männerchor. „Hier begegnete mir der Gesang in seiner herzergreifenden Ausstrahlung.“ Doch er wollte mehr, denn er war immer noch getrieben von der Suche nach „seiner“ Musik und absolvierte daher eine Ausbildung als Dirigent und Chorleiter. Heute nun blickt er auf eine über 20jährige Erfahrung als Chordirigent von Männer-, Frauen- und Kirchenchören zurück.



 

Doch Tino hatte all die Zeit noch einen besonderen Gedanken: „Ich wollte mich von den Noten befreien und nicht mehr schreiben. Ich wollte nur noch spielen.“ Dank des Einsatzes seiner Musik zur Unterstützung der von ihm angewandten Stimmgabeltherapie kam er auf die Seelen-Musik. „Die Rückmeldungen meiner Patienten, die diese Musik hörten, waren geprägt von unübertrefflichen Lobeshymnen.“

 



Damit war ihre Seelen-Musik geboren. Tino: „ Da war ich mir sicher, dass ich ab jetzt die Musik mache, die meiner Berufung entspricht.“



 

www.onitani.com


SCHWiNGUNG.CH   |   ONITANI Seelen-Musik
Tino & Bettina Mosca-Schütz