„Qi-Gong der Liebe“

 

…sind Herz- und Geist öffnende Qi-Gong Figuren die uns direkt mit unserer Liebe und Freude verbinden, und damit mit der Liebe und Freude des gesamten Universums. 

Wir lassen uns davon durchdringen und „baden“ in dieser wundervollen Energie.

Unser ganzes Sein wird aufgeladen, regeneriert, genährt und geheilt.

Ein Gefühl von Einheit, Ganz-SEIN, Glück und Bliss erfüllt uns.

Es entsteht eine tiefe Liebe für uns, unseren Körper, und eine tiefe Verbundenheit mit allem SEIN.

Flow in der Bewegung, Flow im Atem, Flow in der Liebe, Flow im Sein!

Bewegung ist Liebe, Bewegung ist Freude, und erzeugt in uns das Gefühl von Leichtigkeit im Sein.

Die Schwere des Alltages fällt ab. Der Geist und das ganze Sein weitet sich und dehnt sich ins Unendliche. Alles ist gut, alles ist Fließen, alles ist Sein, alles ist Liebe, alles ist Bewegung.

Genussvolles Bewegt SEIN in der Liebe.

 

Das Fließen des Körpers in den sanften Bewegungen, bringt uns in direkten Kontakt mit unserer Quelle von Liebe, Freude und Kraft. 

Unsere Seele dehnt sich aus und wir erleben den Zugang zu unserer inneren Weisheit, tiefem Wissen und die Verbundenheit mit ALLEM.  

Freude, Leichtigkeit, Frieden und Fülle durchfließen uns. 

Unsere Emotionen können heilen, innere Hindernisse lösen sich, und es öffnen sich in uns verborgene Ebenen von Schönheit, Weisheit und Bewusstsein, und wir erkennen unsere eigene Großartigkeit.

 

 

CHRISTIAN BERGMANN (Chiemgau)

 

Sänger, Musiker, Körper- und Energiearbeiter, ist seit 26 Jahren Kursleiter für Taijiquan und Qi-Gong.

Seit 20 Jahren singt er mit Gruppen Mantras und Herzenslieder aus aller Welt, und leitet Workshops mit "Embodied Voice Work" nach Lisa Sokolov.  Er ist Leiter von Selbsterfahrungsgruppen sowie spirituellen Übergangs- und Einweihungsritualen.

Sein ganzes Leben ist geprägt von der Suche nach Tiefe, Essenz, der "Quelle von Allem" und bewusstem SEIN. Auf seinem Weg hat er viele großartige Lehrer gefunden und Schulen durchlaufen: Thich Nhat Hanh, Pir Vilayat Inayat Khan, Osho, "Kurs in Wundern", Sheng Zhen, Lisa Sokolov...

Von Taijiquan, Qi-Gong, Meditation, chinesische Kampfkünste, Körper- und Energiearbeit aus unterschiedlichsten Bereichen, über Feuerlauf, Schwitzhütten, Drehen der Derwische, bis hin zu schamanischer Arbeit ist sein Spektrum sehr weit gefächert.
Er hat die Gabe, alle Facetten spiritueller Arbeit gleichwertig nebeneinander zu stellen und ineinander zu verweben. So entsteht in seinem Tun aus dieser Vielfalt wieder eine Einheit.

 

Einfühlsam und mit großer Präsenz unterstützt er Menschen darin, sich auf allen Ebenen immer weiter zu entwickeln. Körper-Geist-Seele im Einzelnen zu erkennen und sich dann als Einheit zu erleben. Seine größte Freude dabei ist es, zu sehen, wenn alte Verkrustungen und Muster aufbrechen und Fülle, Weite sowie Freude und Leichtigkeit ins Leben der Menschen tritt, und die Liebe frei fließen kann. 

 

 

www.christian-bergmann.de